The Dorf

Dass The Dorf so ziemlich der heißeste Sch... am Big-Band-Himmel ist, müssen wir nicht mehr erklären. Mit diesen 30 Individualisten mit jeweils beeindruckender Vita, die hier im dörflichen Schmelztiegel fusionieren und jeden Laden zum Kochen bringen, zeigt sich der Ruhrpott endlich als die Metropole, die PR-Experten immer so gern behaupten. Air-Mover Jan Klare hat sich nun DIE klassische Sinfonie vorgenommen, die berühmtesten vier Töne der Musikgeschichte genüsslich umarrangiert, Energien augenzwinkernd umgelenkt, Verläufe absurd vergrößert oder gleich pulverisiert. Und dabei gezeigt, was für ein profunder Beethoven-Kenner er ist, denn in der machtvollen Klangsuppe ist ebenso Zeit für das berühmte Oboen-Solo im ersten Satz oder die Angewohnheit des Wiener Meisters, den Schlussakkord gefühlt 30 Mal zu wiederholen. Klare und sein Dorf führen uns penibel durch die ganze Sinfonie, schaffen ganz neue Perspektiven und verbeugen sich, bei aller Ironie, ziemlich tief vor Meister Ludwig.

Besetzung: Marie Daniels (voc), Oona Kastner (voc, keys), Julia Brüssel (vl), Martin Verborg (vl), Emily Wittbrodt (clo), Markus Türk (tp), Maria Trautmann (tb), Moritz Anthes (tb), Max Wehner (tb), Adrian Prost (tb), Alex Morsey (t), Sebastian Gerhartz (sax), Felix Fritsche (sax), Florian Walter (sax), Andreas Wahl (git), Christian Hammer (git), Serge Corteyn (git), Raissa Mehner (git), Oliver Siegel (synth), Gilda Razani (theremin), Achim Zepezauer (elec), Florian Hartlieb (elec), Johannes Nebel (bs), Volker Kamp (bs), Simon Camatta (dr), Marvin Blamberg (dr), Jan Klare (airmovement, comp), Denis Cosmar (sound), Ruppe Koselleck (performance)
Spielzeit: Freitag, 29. Mai 2020, 15:50 Uhr

Foto privat