BÖRT

„Mit einem Fuß in der Jazztradition verwurzelt, mit dem anderen auf einem ganz neuen Weg.“, so beschreibt Bassist Lukas Keller die Klangreise seines Quartetts BÖRT. Die vier jungen Leute aus der dichten Kölner Szene sind ein Paradebeispiel dafür, was im aktuellen Jazz los ist. Spielerischer Umgang mit dem Bestehenden, überraschende Ideen, eine Prise Humor und selbstverständliche Virtuosität. Die Neugier nach dem Anderen, nicht Gehörten treibt die vier zu neuen Ufern. Und treibt sie an, musikalisch nie stehenzubleiben: „Im Spannungsfeld zwischen blindem Vertrauen und gegenseitiger Schonungslosigkeit.“

Besetzung: Theresia Philipp (sax, cl), Jonathan Hofmeister (p), Lukas Keller (kb), Jan Philipp (dr)
Spielzeit: Freitag, 29. Mai 2020, 22:40 Uhr

Fotos von Lukas Diller