"Evil Nigger": Martin - Schumacher - ter Braak - Zhulali play Julius Eastman

Der böse schwarze Mann war Akademiker, hochbegabter Sänger und enorm eigenwilliger Komponist: Julius Eastman (1940-1990) wurde von namhaften Künstlern gefördert, unterrichtete an Hochschulen, führte zeitgenössische Werke auf und wirkte bei Meredith Monks berühmter “Dolmen Music“ mit. Doch der homosexuelle Schwarze kam in der weißen Welt der Neuen Musik nie richtig an. Er überwarf sich mit Kollegen wie John Cage, tauchte in die New Yorker Undergroundszene ein und verfiel schließlich den Drogen. Als er 1990 knapp fünfzigjährig starb, war er praktisch vergessen.

Die Pianistin und Folkwang-Dozentin Patricia Martin hat noch mit Eastman persönlich gearbeitet. Zusammen mit ihren Kolleg*innen Mirela Zhulali, Kai Schumacher und Benedikt ter Braak führt sie die Musik Eastmans auf, die nicht nur vom Titel provokant ist: eine Art minimal music, die jenseits von Reich und Riley unter repetitiver Oberfläche die Verzweiflung und enorme emotionale Spannung des Komponisten spürbar macht.

Besetzung:
Patricia Martin (p), Kai Schumacher (p), Benedikt ter Braak (p), Mirela Zhulali (p)
Spielzeit und -ort: Sonntag, 31. Mai 2020, 15:50 Uhr

Fotos von Gela Megrelidze (Patricia Martin), Marvin Böhm (Kai Schumacher), Beyli ter Braak (Benedikt Ter Braak), Oksana Kovaliuk (Mirela Zhulali)

Links

Website: Kai Schumacher
Facebook: Kai Schumacher
Instagram: Kai Schumacher
Soundcloud: Kai Schumacher