© Ana Maria Sales Prado

Mo, 6th June
11:00 AM - 2:30 PM

Turnhalle 1 Gymnasium Filder Benden

kein Ticket benötigt

Line-up

  • Ina Holev (sie/ihr)
  • Miriam Yosef (sie/ihr)

Jüdisch & Intersektional (DE)

Einführung in intersektionale Antisemitismuskritik

Dieser Workshop richtet sich an alle Menschen, die an feministischer und/oder anti-rassistischer Arbeit interessiert sind. Wir wollen in diesen Kontexten auch antisemitismuskritische Perspektiven stärken. Dabei beschäftigen wir uns im Workshop unter anderem mit diesen Fragen: Welche Verbindungen gibt es zwischen Antisemitismuskritik und Rassismuskritik? Wie wird auch in vermeintlich progressiven Räumen Antisemitismus reproduziert? Welche Rolle spielt dabei israelbezogener Antisemitismus? Mit dem Werkzeug der Intersektionalität wollen wir diese Themen diskutieren und einen Raum zur Reflektion schaffen.
Ina Holev und Miriam Yosef

https://jewishintersectional.de/
https://www.instagram.com/jewishintersectional/

Jüdisch & Intersektional – Initiative für kritische Bildungsarbeit wurde von Ina Holev und Miriam Yosef konzipiert. Mit Workshops, Vorträgen und Beratungsangeboten sollen Jüdinnen*Juden in feministischen Kontexten Sichtbarkeit erlangen und antisemitismuskritische Bildungsarbeit geleistet werden. 

Ina Holev ist freie Bildungsvermittlerin, Autorin und Medienkulturwissenschaftlerin. Ihr Fokus liegt auf audiovisuellen Medien, (jüdischen) Repräsentationsfragen und Gender.

Miriam Yosef ist Doktorandin im Bereich Menschenrecht & Critical Race Theory und Research Fellow bei ELES. Als freie Bildungsvermittlerin, Autorin und Künstlerin ist sie mit einem Fokus auf Machtkritik und Empowerment tätig