Sa, 4. Juni
16:45 - 17:35

Festivalhalle

Line-up

  • Sana Nagano (violin/fx)
  • Peter Apfelbaum (ts/megaphone)
  • Jonathan Goldberger (guitar)
  • Ken Filiano (bass/fx)
  • Joe Hertenstein (drums)

Sana Nagano: Smashing Humans (JP, US, DE)

Als sie in dem schon langsam gewordenen Schiff in den Hafen von New York einfuhr, erblickte sie die schon längst beobachtete Statue der Freyheidtsgöttin wie in einem plötzlich stärker gewordenen Sonnenlicht. Ihr Arm mit dem Schwert ragte wie neuerdings empor, und um ihre Gestalt wehten die freien Lüfte. „So hoch!“, sagte sie sich. Ein junger Gitarrist, mit dem sie während der Fahrt flüchtig bekannt geworden war, sagte im Vorübergehen: „Ja, haben Sie denn noch keine Lust, bei uns einzusteigen?“ „Ich hab doch meine eigene Band“, sagte sie, ihn anlachend, und hob aus Übermut ihre Violine auf die Achsel. Aber dann merkte sie bestürzt, daß sie ihren Kontrabassisten mit samt seinen und ihren fx unten im Schiff vergessen hatte. Sie bat schnell den Gitarristen, der nicht sehr beglückt schien, um die Freundlichkeit, bei ihrem Schlagzeuger einen Augenblick zu warten, und eilte davon. Unten fing sie, ohne zu überlegen, an eine beliebige kleine Tür zu schlagen an, bei der sie in ihrem Herumirren stockte. »Es ist ja offen«, rief es von innen, und sie öffnete mit ehrlichem Aufatmen die Tür. »Warum schlagen Sie so verrückt auf die Tür. Wollen Sie uns alle zum Platzen bringen?« fragte ein Saxophonist, kaum daß er zu ihr hinsah.