Mo, 6. Juni
16:25 - 17:15

Festivalhalle (Maskenpflicht)

Festivalticket

Line-up

  • Andrew Bernstein (sax, percussion)
  • Owen Gardner (guitar)
  • Max Eilbacher (bass, synth)
  • Sam Haberman (drums)
  • Oliver Siegel (accordion, synths, percussion)
  • Laura Polence (voc)
  • Florian Walter (b-cl)
  • Julia Brüssel (violin)
  • Simon Camatta (perc, clapping)
  • Carolin Pook (perc, clapping)
  • Max Wehner (perc, clapping)

Horse Lords: "Stay on It" & "Integral Accident" (US, NL, DE)

Der Herr der Pferde oder von den Pferden, wie auch noch an seinem zehnten Geburtstag amtlich sein Name lautete, hatte an einem Frühlingsnachmittag des Jahres 20.., das unserem europäischen Kontinent monatelang eine so gefahrdrohende Miene zeigte, von seiner Wohnung in der Just Intonation Road zu Baltimore/Maryland aus, allein einen weiteren Spaziergang unternommen. Überreizt von der schwierigen und gefährlichen, eben jetzt eine höchste Behutsamkeit, Umsicht, Eindringlichkeit und Genauigkeit des Willens erfordernden Arbeit an Julius Eastmans Partituren, hatte der Herr der Pferde dem Fortschwingen des produzierenden Triebwerks in seinem Innern, jenem "motus animi continuus", worin nach Cicero das Wesen des 5/8-Taktes besteht, auch nach der Mittagsmahlzeit nicht Einhalt zu tun vermocht und den entlastenden Schlussakkord nicht gefunden, der ihm, bei zunehmender Komplexität seiner Ideen, einmal kadenzös so nötig war. So hatte er bald nach dem Tee das Freie gesucht, in der Hoffnung, dass Klang, Repetition und Bewegung der Asynchronität ihn wieder herstellen und ihm zu einem ersprießlichen Auftritt verhelfen würden.